Dry Age Tomahawk Steak

Heute hat mein Fleischer ein leckeres Dry Age Tomahawk Steak für mich gehabt. Wer kann da nein sagen? Wer kann da vorbei gehen? Ich jedenfalls nicht. Zusammen mit Süßkartoffel Pommes ein absoluter Hochgenuss.

Zutaten

  • Tomahawk Steak
  • Salz

Was soll ich sagen? Einfach Salz rauf und ab auf den Grill.

IMG_0695.jpg

Erst direkte Hitze und zum Schluss bei indirekter Hitze ziehen lassen. Bei direkter Hitze, wird die Kohle in die Mitte getan. So bekommt sie am meisten Zugluft.

IMG_0702.jpg
Neben dem Porterhouse Steak gesellten sich noch zwei Tomahawks dazu,
Leider war ich mit den Süßkartoffel-Pommes zu beschäftigt und das Thermometer hat mich in die Irre geleitet. Warum? Ich habe durchgestochen. Das heißt die Sunde hat die Grillrost Temperatur gemessen. Das passiert mir nicht noch mal.

Es ist daher nicht ganz so rosa wie gewünscht, aber dennoch lecker saftig geblieben. Geschmacklich war das Steak der absolute Hammer. Also Glück im Unglück. Das Steak war nicht „Totgebraten“.

IMG_0740.jpg

Tomahawk Steak mit Süßkartoffel Pommes und selbst gemachter Chili Dip (Majonese // Burgersoße + Ordentliche Chili)

IMG_0753.jpg

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.