Holland Alkmaar // BBQ Spieße

Gestern ging die Holland-Tour nach Alkmaar. Eine wirklich lohnenswerte Stadt in Holland. Am Abend gibt es, zur Abwechslung vom Käse, leckere Spieße.

Alkmaar

Alkmaar ist eine Stadt in der Provinz Nordhlland mit 100.000 Einwohnern. Uns hat die Stadt insgesamt besser gefallen wie Amsterdam.

IMG_3169

Wer nach Alkmaar fährt, sollte sich auf gar keinen Fall die Grachtenfahrten entgehen lassen. Allerdings ist hier eine gewisse Fitness gefordert. Es gilt unzählige Brücken zu unterqueren. Die niedrigste ist dabei gerade mal 1 m hoch. Da ist also etwas Limbo auf dem Boot angesagt.

IMG_3171
Wer glaubt, da passen wir nicht durch, der irrt. Das ist noch nicht die niedrigste Brücke.

Berühmt ist in Alkmaar der Kaasmarkt mit seiner Stadtwaage.

IMG_3178.jpg

 

Käse gibt es in Alkmaar mehr als genug. Interessant für mich war das Gouda primär die Form des Käselaibs bezeichnet. Quetsche einen Edamer Käse platt wie ein Gouda-Käselaib, schon ist es ein Gouda. Ein echter Gouda hat übrigens noch die Bezeichnung „Holländischer Gouda“.

IMG_3191

Zutaten

Ich habe mich einmal für einen Marinaden Mix entschieden. In Deutschland meide ich sowas eigentlich, aber in der Not, geht das auch. Die Inhaltsstoffe lassen zumindest nicht auf chemische Zusatzstoffe schließen, sofern ich das lesen konnte.

  • Nackenkotlett
  • Hähnchenbrustfilet
  • Speck
  • Smokey BBQ Marinade
  • Zwiebeln

Das die Fertig-Marinade. Aber seht ihr im Hintergrund auf dem Bild den verdammt leckeren Speck? Hier, in Andijk, gibt es einen hervorragenden Fleischer. Ich werde ihm einen extra BBQ-Blog-Beitrag widmen.

IMG_3211

Vorbereitung

Mein Holländisch ist nicht so gut und so fehlte mir Öl für das Anrühren der Marinade. Aber in der Not hilft immer Bier. – Davon gibt es in Holland Gott sei dank reichlich.

Aber ja, ansonsten ist die Vorbereitung wie immer sehr einfach. Fleisch klein schneiden und in der Marinade für ca. 15-30 Minuten ziehen lassen.

Wenn ihr keine Fertig Marinade habt, nehmt einfach Paprikapulver, Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver und natürlich Bier.

IMG_3210

Anschließend habe ich alles aufgespießt. So lecker sehen die Spieße jetzt schon aus.

IMG_3212

Na dann! Bier auf, Flamme an. Die Brand Brauerei blickt übrigens auf eine Brautradition seit 1320 zurück. Das Pilsener ist recht lecker. Das Brand India Pale Ale ist mit 7 % schon recht kräftig.

IMG_3214

Grillsetup

Ich habe mich diesmal für eine komplett direkte Zone entschieden. Wohl bewusst, das auf mich hier mehr Arbeitet wartet. Die zu starke Hitze habe ich durch weniger Kohle reduziert. So konnten die Spieße in Ruhe gar werden, ohne sofort zu verbrennen.

IMG_3221

Na das sieht doch schon ganz gut aus. Super leckere Spieße von meinem tollen neuen Grilleimer. – Ihr seht also, es gibt keine Ausrede. Egal womit ihr grillt, lasst euch was einfallen und es gelingt doch irgendwie.

IMG_3223

Zum Abschluss gibt es noch einen Abendspaziergang am IJsselmeer.

IMG_3224