Wacken: Roastbeef Twisted Sister

Heute machten sich Roastbeef der Spitzenklasse, Twisted Sister und Steel Panther den Platz an der Sonne streitig.

Zugegeben, nach Sonne sieht das Bild nicht wirklich aus. Da kommen eher Thunder von AC DC in Frage. Aber das Bild sollte sich noch ändern. Also blieb schön Zeit für unser Roastbeef Projekt.

image

Zutaten

  • Roastbeef
  • Magic Dust mit Chili und Senfkörnern
  • Rippchenhalter
  • Aluschale

imageDie abgebildete BBQ Soße habe ich nicht verwendet. Genauso wie das Olivenöl. Es wurde ein Trockenrub. Das Bier wurde schon verwendet, allerdings für den eigenen Hals.

Hier ist übrigens noch einmal das Bild von dem absolut megageilen Rostbeef aus der Wacken: Blind Guardian & Rumpsteak Folge. Ist das nicht ein Traum?

image

Zubereitung

Das Roastbeef habe ordentlich pariert. Das heißt, alles was irgendwie nach Sehne aussah wurde entfernt. Darunter natürlich auch das Fett. Das habe ich anschließend dazuverwendt, das Roastbeef abzudecken. Das Fett soll dem Roastbeef noch mehr Zartheit geben.

image

Ich habe, ähnlich wie beim Wacken: Pulled Pork & Iron Maiden einen Minionring gelegt. Diesmal allerdings deutlich stärker, da ich weniger Zeit hatte. Dazu kam eine ordentliche Ladung an Räucherchips.

image

Ab jetzt begann der gemütliche Teil des Projektes. Leckeres Bier so viel bis die Kerntemperatur von knapp 60 Grad erreicht wurde.

image

Geil oder? Ist das nich ein geiles Stück Fleisch? Noch ca. 5-10 Minuten Ruhen lasse, dann wird angeschnitten.

image

Ich hoffe die Zartheit ist auf dem Foto zu erkennen. Das Fleisch konnte mit der Rückseite eines Buttermessers durchgedrückt werden.

image

Eine Kräutermischung der besonderen Art für den Hals, danach das Roastbeef der Spitzenklasse. Freunde so geil kann auf Wacken gegessen werden! Nix mit Ravioli aus der Dose, erstklassiges Roastbeef steht auf der Speisekarte.

image

Auf zu Steel Panther & Twisted Sister

Zugegeben, die Wege im Infield waren gewöhnunsbedrüftig. Hier sind gute Schuhe Gold wert, die ich hatte.

image

Steel Panther zeigten ihre bekannte geile Titten-Show.

image.jpeg

Twisted Sister verabschiedeten sich, nach 40 Jahren Heavy Metal Geschichte, in den Ruhestand für Deutschland.

image.jpeg

Das Goodbye to Lemmy, mit Twisted Sister,  ging noch einmal ordentlich unter die Haut. Wer da nicht in seinem Rockerherz weich wurde, dem ist nicht zu Helfen.

 

2 thoughts on “Wacken: Roastbeef Twisted Sister”

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.