Es ist wieder Grünkohlzeit

Herbstzeit ist Grünkohlzeit. Lecker deftig, genau das richtige für die kalten Tage. Super einfach zubereitet.

Im Prinzip halte ich mich an Rezept aus meinem Beitrag Grünkohl aus dem Dutchoven.

Die Zutaten bestehen primär aus deftiger Wurst, Bauchspeck, Kassler und natürlich Grünkohl. Das Bier auf dem Bild ist nur „Deko“ und dient als lebenserhaltene Sofortmaßnahme für den Grillmeister. – Nehmt bitte lieber die doppelte Menge an Grünkohl. Mir war das insgesamt zu wenig.

Fehlerkorrektur: Wenn ihr am Ende merkt, das es zu wenige Grünkohl ist, nehmt einfach 1kg Beutel Tiefkühlgrünkohl. Unterrühren und noch mal für 30-60 Minuten auf dutchen.

IMG_6807.jpg

Den Dutch Oven betreibe ich heute wieder in meinem Thüros Kaminzugrill. Die Kohlen sind hier schön Windgeschützt. Zum Schluss decke ich den Grill wieder mit meinem Deckel vom alten Billig-Baumarkt-Kugelgrill ab.

Als erstes wird Speck ausgelassen.

img_6812

Jetzt kommen der Bauchspeck und die Zwiebeln mit dazu.

img_6815

Und jetzt ist Grünkohlzeit. Ab damit in den Dutch Oven.

img_6817

Jetzt kommt eine Schicht aus Kartoffeln und Kasslerwürfeln.

img_6820

Und wieder etwas Grünkhohl.

img_6821

Die Kohlwurst kann schon mit dazu gegeben werden.

img_6823

Nach ca. 1 Stunde drehe ich die Kohlwürste und steche sie ein. So kann der Saft schön austreten.

img_6831

Nach knapp 2 Stunden ist der Grünkohl fertig. Verdammt lecker.

img_6835

Was deftig ist, wird eiskalt gelöscht. Ein Helbing aus dem Eisfach rundet das Grünkohlfest ab. Viel Spaß damit!

img_6837

 

 

One thought on “Es ist wieder Grünkohlzeit”

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.