Gyrosspieße

Das Fleisch wurde einen Tag vorher in einer unglaublich leckeren Joghurt Marinade eingelegt. Zubereitet wurde das Gyros auf einfache Schaschlikspieße. So könnt auch ihr, das Gericht sehr einfach nachgrillen. Viel Spaß dabei.

Hier ist das Rezept für das perfekte Fladenbrot.

img_7569

Vortag: Die Marinade

Die Gewürzmischung wird mit dem Olivenöl und Joghurt verrühert. Der Schweinenacken wird in 1 cm dicke Nackensteaks geschnitten und mit der Marinade für 24 Stunden eingelegt. Durch die Marinade wird das Fleisch besonders zart und unglaublich lecker.

Grilltag: Grill-Setup

Ich möchte unbedingt vermeiden, das die Marinade zu schnell verbrennt und entscheide mich daher für eine indirekte Garmethode.

Da ich keinen Gyrosspieß besitze, verwende ich meine Grillspieße. Um diese im Kugelgrill betreiben zu können, verwende ich folgende Konstruktion:

In der Mitte kommt noch ein Bräter mit Bier, links und rechts die Holzkohle.

Zunächst werden die Nackensteaks in Streifen geschnitten und auf die Metallspieße aufgespießt. Je dünner und feiner geschnitten wird, umso krosser wird am Ende der Gyrosspieß werden.

img_7553

Auf dem Bild ist die Konstruktion am Besten zu erkennen. Oben sind vier frische Spieße platziert und unten drei fertige „geparkt“. Es ist auch kein Problem, die Spieße über die Kohle zu platzieren, um den letzten Schliff zu geben.

img_7564

Die Beilage bestand aus, selbst gebackenem Fladenbrot und Salat.

img_7577

IMG_7570.JPG

2 thoughts on “Gyrosspieße”

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.