Schweinefilet Medaillons mit Rösti

Wow! War das ein Schweinefilet. Nach dem Parieren habe ich schöne dicke Medaillons geschnitten. Die sind mir schon vor dem Grillen fast zerfallen. Dazu noch leckere Rösti. Grillen geht auch in 20 Minuten schnell und verdammt lecker.

Zutaten

  • Schweinefilet
  • Knoblauch
  • Pfeffer
  • Sonnenblumenöl
  • Salz
  • Rösti

Wie die Rösti hergestellt werden, habe ich in dem Beitrag Rösti ganz genau beschrieben.

Das Schweinefilet wird pariert, das heißt von der Sehne befreit. Anschließend werden schöne dicke Medaillons geschnitten. Diese werden für einige Stunden in ein Öl, das mit Knoblauch Salz und Pfeffer Parfümiert ist, eingelegt.

img_7911

Vor dem Grillen, muss das Öl gut abgetupft werden. Wir grillen die Medaillons gleich scharf an. Da sorgt heruntertropfendes Öl für Flammen, die wir nicht möchten.

Erst wird direkt scharf gegrillt. Die Medaillons waren extrem zart. Wenn sie am Rost festhängen, bloß nicht mit der Grillzange ziehen. Das reißt die Medaillons nur auseinander. Lieber von der Seite scharf drücken. Dann lösten sie sich auch schon von alleine.

img_7935

Geil oder? Eine Sammlung von Glück.

img_7945

Die direkte Grilldauer ist nicht lang. Danach wandern sie in den indirekten Bereich. Mit geschlossenem Deckel lasse ich sie auf knapp 70 °C Kerntemperatur ziehen. So sind sie noch schön saftig.

img_7952

Nach knapp 20 Minuten liegen auf dem Brett, absolut perfekte Medaillons. Die Öl Marinade hat perfekt den Geschmack abgegeben.

img_7957

Dazu ein paar leckere Röst und Blumenkohl. Auf Soße habe ich heute verzichtet. Viel Spaß beim Nachgrillen.

img_7962

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.