Schweinebauch mit Rosmarin Kartoffeln

Heute gibt es Schweinebauch mit Rosmarin Kartoffeln. Endlich habe ich den Dreh mit der superkrossen Kruste raus. Wer immer noch mit ledriger Schweinehaut kämpft, der findet hier die richtige Anleitung. Die Rosmarin Kartoffeln stehlen dem Braten fast die Show – so genial sind die geworden. Wow! Einfach nachmachen. Viel Spaß beim Lesen.

Vorsicht! Die Bilder können zu extremen Heißhunger führen. Für Risiken und Nebenwirkungen fragt euren Schlachter und abboniert diesen Blog. 😉

Zutaten

Für die Kartoffeln:

  • Kartoffeln
  • Salz
  • Frischen Rosmarin
  • Majoran
  • Olivenöl

Zubereitung

Für die Zubereitung sind mindestens 4 Stunden einzuplanen. Der Schweinebauch wird bei niedriger Temperatur langsam gegart. Erst wenn die Gäste kommen, wird die Schwarte geploppt. Das dauert dann ca. 1 Stunde. Der Braten kann, bei der niedrigen Temperatur ohne Probleme noch weitere Stunden vertragen. Es gibt hier also keinen Stress, wenn sich Gäste verspäten sollten. Die Kartoffeln kommen auch zum Schluss.

Wir starten mit dem Schweinebauch. Die untere Seite wird mit einer Senf-Italienische Gewürzmischung Paste bestrichen.

P1370132.jpg

Die Kartoffeln kommen ganz zum Schluss. Sie werden gekocht, wenn der Anzündkamin für die „Plopp-Phase“ angezündet werden. Das erfahrt ihr aber gleich ausführlich im nächsten Abschnitt.

Grillsetup

  • Kugelgrill
  • Indirekte Grillmethode
  • 2-3 Stunden Low & Slow ca. 120-150 °C
  • 1 Stunde volle Hitze zwischen 250-300 °C

Wir grillen heute wieder nach der „Low&Slow“ Variante. Das heißt, wir werden über mehrere Stunden eine konstante Temperatur halten. Ich habe mich diesmal für einen geschütteten Minion Ring entschieden. Das geht übrigens auch super klasse und ist durchaus eine Alternative zu den Grillbrikettes. Die Kohlekörbe, die beim Rösle Air F60 mit dabei sind, dienen als ideale Platzhalter.

P1370140

Der Braten kommt über die Auffangschale, die wie immer, mit Bier gefüllt ist. Die Schwarte habe ich übrigens mit einem scharfen Brotschneidemesser so schön anschneiden können. Perfekt. Jetzt habe ich erst einmal 2-3 Stunden Ruhe.

P1370147

Ein Beauty-Shot zum Genießen:

P1370144

Nach 2-3 Stunden sieht der Braten so aus. Jetzt kommen die Kartoffeln ins Wasser, und der Anzündkamin wird mit einer vollen Ladung Kohle gestartet.

P1370153

Der volle Anzündkamin sorgt jetzt dafür das wir ordentlich Hitze in die Kugel bekommen. Gleichzeitig werden wir die wohl besten Rosmarin Kartoffeln zubereiten.

Die gekochten Kartoffeln kommen jetzt, zusammen mit Rosmarin und Olivenöl, auf die Heiße Stelle.

P1370164

Die Temperatur geht jetzt hoch auf 250-300 C° – nur so kann die Schwarte richtig schön ploppen.

P1370157

Nach gut 15 Minuten, kommen die Kartoffeln in den indirekten Bereich. Mittlerweile ist die Schwarte bereits gut geploppt. Aber noch nicht gut genug. Also Deckel zu.

P1370183

Noch einmal ein die Kartoffeln. Die werden großartig! Das kann ich hier schon versprechen.

P1370175

Der Schweinebauch ist jetzt endlich fertig. Ab jetzt folgen einige Bilder – die sind nur zum Genießen.

P1370178

P1370187

P1370193

P1370192

Fazit

Jetzt kommt der Anschnitt. Freunde, bitte festhalten. Wer jetzt glaubt, einen trockenen Braten vorzufinden, der sieht sich gleich getäuscht:

P1370198

Der Saft läuft nur so heraus, die Kruste ist kross ohne Ende. Auch die Stellen, die nicht die klassischen „Plopp-Muster“ haben, sind kross geworden. Perfekt!

P1370202

Dazu die Kartoffeln. Wahnsinn! Das war ein Gedicht. Viel Spaß beim nachmachen!

P1370203

2 Gedanken zu „Schweinebauch mit Rosmarin Kartoffeln“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.