Steak Cut: Côte de Boeuf // Ochsenkotelette

Côte de Boeuf, auch Ochsenkotelett oder Hohe Rippe genannt, ist ein Kotelett das aus dem Lendenbereich des Rinds geschnitten wird.

Die feinen, gleichmäßigen Fettadern machen dieses Stück Fleisch unheimlich saftig und zählt nicht umsonst zu den Stars in zahlreichen Sternerestaurants. Dry Aged wird der würzige Geschmack besonders hervorgehoben. – In meinen Augen ein Spitzen Steak.

Info: Es ist das erste Steak, das meine neue Kategorie „Steak-Cuts“ einweihen darf. In dieser Kategorie werde ich die einzelnen Steak Cuts beschreiben. Dazu gibt es immer einen Tipp zur Zubereitung.

Ich empfehle bei diesem Steak mindestens mit 3-4 cm Dicken Steaks zu arbeiten.

P1540074

Perfekte Zubereitung

Zutaten:

  • 1 Côte de Boeuf
  • Butterschmalz
  • 1 Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • Paprika
  • 1-2 Chilies
  • Salz
  • Pfeffer

Equipment:

  • Gasgrill oder Kugelgrill oder Kaminzuggrill mit Deckel
  • Thermometer
  • Eisenpfanne

Grill Setup:

  • Direkt bei 800 °C
  • Indirekt bei 120 °C auf 55-60 °C Kerntemperatur bringen

Vorbereitung:

  • Steak 1 Stunde vor dem Grillen aus dem Kühlschrank nehmen
  • Zwiebeln, Paprika und Chilies fein schneiden.
  • Knoblauchzehen bleibt ganz und werden nur angedrückt

Zuerst erhält das Steak bei 800 °C eine schöne Kruste. Das kann eine Prime-Zone sein, oder ein Beefer, oder eine beliebige Feuerstelle.

P1540075

Ab jetzt geht es indirekt weiter. Das heißt ihr zündet beim Gasgrill nur die äußeren Brenner. Beim Kugelgrill verwendet ihr die Kohlekörbe.

P1540085

Stellt eine Pfanne mit Butterschmalz, Zwiebeln, Paprikascheiben, Chili und frischem Knoblauch in die Mitte.

Packt das Steak, mit einem Gitter auf die Pfanne. Das Steak muss auf jeden Fall von der Pfanne entkoppelt sein. Das Butterschmalz knuspert das Gemüse schön an und bildet nachher ein perfekt harmonisches Topping.

P1540082

Das Steak kann so ganz in Ruhe garen. Dabei wird es unglaublich saftig. Verwendet ein Thermometer um die Kerntemperatur von 55°C zu kontrollieren. Wenn es ein paar Grad mehr werden ist das kein Drama. Dieses Fleisch bekommt ihr nicht trocken gebraten. Es beleibt auch bei 60 °C und mehr super saftig.

P1540091

Legt das Steak auf ein Salatbett. Tut die scharfen Zwiebeln oben drauf. Das ist durchaus deftig, passt aber hervorragend zusammen.

P1540095

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.