Pizza aus dem Pizzaofen von Burnhard

It´s Pizza Time! Oh yeah. Diesmal weihe ich mein neustes Gerät, den Burnhad Pizza Oven Nero ein. Was das Gerät so kann und wie mir meine erste Pizza gelungen ist, erfahrt ihr bei mir.

Ich bereite heute eine klassische scharfe Pizza Salami zu. Also nur Teig, Käse, Salami und Chili.

Die Sauce

Die Zwiebeln und der Knoblauch werden angeröstet und mit dem braunen Zucker karamellisiert. Zum Ablöschen kommt der Ketchup dazu.  Zum Schluss kommen noch die Kräuter dazu.

P1600550

Der Ofen

Ich habe mir den Nero Burnhard Pizza Ofen gekauft. Burnhard hat aktuell eine Rabattaktion und den Pizza Ofen zu einem sehr guten Preis < 180 € verkauft.

Ein eigener Pizzaofen ist etwas besonderes. Anders als beim Kugelgrill mit Pizzaaufsatz, ist dieser sehr schnell betriebsbereit. Die Größe ist recht kompakt und eignet sich gut für eine klassische Pizza-Party. Das heißt viele kleine Pizzen mit unterschiedlichem Belag.

Ich habe meine Außenküche um eine Element erweitert. So passt der Pizza Ofen perfekt dazu. P1600530 

Vorne ist die Öffnung für die Pizza. Das Thermometer ist wichtig. Sobald es auf 400 °C zeigt, kann die Pizza in den Ofen.P1600526

Hinten gibt es unten die Feuerbox und oben die Klappe zum Nachfüllen des Brennstoffs. Zum geeigneten Brennstoff werde ich mit Sicherheit in Zukunft noch einige Zeilen schreiben. Die verwendeten Pellets von Gardener haben mich nicht ganz so überzeugt. Die Anzündhölzer, die es in jedem Baumarkt gibt, haben sehr gut funktioniert. Bei den Pellets musste ich ab und zu von unten pusten, um die Flammen zu erzeugen. Letztendlich bin ich am Ende zum Ziel gekommen. Zum ersten Mal wurde der komplette Teig als Pizza gegessen. Es ist nichts übrig geblieben. 🙂 P1600527Zum Anfeuern werden oft die Holzkohle Briketts gezeigt. Am Ende hat der klassische Anzünder aus Holzwolle am Besten funktioniert. Diesen habe ich dann direkt in die Brennkammer gegeben. Hauptsache die Pellets brennen gut.

Über das Sichtfenster kann der Garraum eingesehen werden. Hier lodern bereits ordentlich die Flammen. IMG_1135

Insgesamt ist die Isolierung ganz ordentlich.  IMG_1137

Das Thermometer zeigt bereits 300 °C an und ich kann noch bequem an die Außenwand anfassen. Bei über 400 °C wurde es auch hier heiß. Aber über 400 °C ist auch schon eine ordentliche Temperatur.IMG_1138

Sobald das Feuer in Gang ist, wird der Ofen sehr schnell heiß. Trotz guter Isolierung wird er auch sehr schnell wieder kalt, wenn kein Brennstoff nachgeliefert wird. Bei einem Ofen, dieser Preisklasse, ist das vollkommen in Ordnung. Meine Erwartung war, schnell Pizza zu backen und schnell wieder Ruhe zu haben. Diese wurde voll erfüllt.P1600532

Sobald kein Rauch mehr aus dem Schornstein kommt, ist der Ofen ordentlich angeheizt.P1600535

Jetzt gilt es, die Flammen brennen zu lassen. Also immer wieder Pellets nachlegen. Es wird Zeit für die Pizza. P1600541

Die Pizza

Wie ihr seht, sind die Zutaten, bewusst, sehr einfach. Die Pizzasoße habe ich selbst hergestellt. Sie besteh aus karamellisierten Zwiebeln, Knoblauch, Ketchup und Kräuter de Provence.

Los geht es! It´s Pizza Time! YEAH.P1600542

Der Teig wird nicht ausgerollt, sondern gezogen. Beim Ausrollen, wird die ganze Luft aus dem Teig gedrückt, die die Pizza so richtig schön fluffig macht. IMG_1149

Jetzt kommen die Zutaten dazu. Bitte nicht überladen. Die Pizza ist so genial, ihr braucht keine Unmengen an Zutaten. P1600555

Jetzt ist der Pizza Ofen in seinem Element. Fast 500 °C wirken auf die Pizza. Sie ist in wenigen Sekunden soweit, das sie das erste mal gedreht werden kann. P1600556

Am Feuer ist es immer am heißesten. Aus diesem Grund sollte die Pizza nach 60 Sekunden das erste mal gedreht werden. Anschließend wird der Ofen schnell wieder verschlossen. So bleibt möglichst viel Hitze im Ofen. P1600559

Genial oder? So muss Pizza sein! P1600560

Insgesamt ging das Nachladen der Pellets recht gut. Auch ist die Asche überschaubar, so das wir bequem eine ganze Familie satt bekommen haben, ohne den Behälter ausleeren zu müssen. Wenn die Pellets nicht zünden, pustet einfach von unten gegen den Auffangbehälter. Dann macht es einmal „plopp“ und die Flamen sind wieder da.

Die fertige Pizza

Der Teig ist richtig schon kross aber fluffig. Der Käse ist traumhaft zerlaufen. Die Salami ist schon angeschwitzt. So sieht eine perfekte Pizza aus. Sie sieht nicht nur so aus. Sie schmeckt unglaublich gut. IMG_1152

Dieses Ergebnis ist ein absoluter Traum. Ich / Wir lieben Pizza. Wenn sich das Anfeuern noch ein bisschen eingespielt hat, bin ich mir sicher, das wir in kurzer Zeit eine ganze Pizza-Party feiern können.  Seid euch also sicher, es gibt in Zukunft wieder vermehrt PIZZA. 🙂

P1600569

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.