Malzbier Gulasch aus dem Dutch Oven // Mega!

Im Herbst passen Dutch Oven Gerichte besonders gut. Diesmal gibt es ein absolut grandioses Malzbier Gulasch aus dem Dutch Oven.

Ganze 6 Stunden darf das Gulasch in, selbst hergestellter Rinderbrühe, butterzart werden.

Das Ergebnis ist der absolute Wahnsinn.

Zutaten

Für das Gulasch:

  • 1,4 kg Dry Adged hohe Rippe vom Rind // Besser:  3kg (inkl. Knochen)

Hinweis: Aus einer 1.4 kg Scheibe aus der hohen Rippe, bleiben am Ende knapp 750g an Fleisch für das Gulasch übrig. Daher empfehle ich eine zweite Scheibe, oder ihr streckt das Gulasch mit folgenden Alternativen:

  • 400 g Mett vom Vortag* Optional
  • 2 dicke Holzfällersteaks (Schweineschulter + Nacken)

Weitere Zutaten für das Gulasch:

  • 2 Flaschen Malzbier
  • 1 Liter der Rinderbrühe / Alternativ: Rinderfond
  • Öl zum Anbraten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Zucker
  • 1 EL Paprikapulver
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Paprika, idealerweise eine rote
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Flaschen Malzbier

Für die Rinderbrühe:

  • 1 kg Rinderknochen
  • 1 Beinscheibe
  • Abschnitte der hohen Rippe
  • 1 Zwiebel
  • 1 Porree
  • 1 Möhre
  • Salz
  • Pfeffer
  • Wasser

Die Vorbereitung

Wir bereiten die Rinderbrühe vor und werden die hohe Rippe bearbeiten. In den Fotos nicht enthalten: Die Idee mit dem dicken Holzfällersteak kam erst später, als wir befürchtet hatten, das das Fleisch nicht genügt.

Zubereitung der Rinderbrühe

Wer Zeit hat, dem empfehle ich in jedem Fall die Rinderbrühe selbst zu zubereiten. Dazu solltet ihr mindestens 2 Stunden einplanen.

Zuerst lasse ich die Zwiebel richtig scharf in einem großen Topf anbraten. Die Zwiebel darf gerne ordentliche Röstaromen annehmen.

Jetzt kommen die grob geschnittenen Möhren sowie das grob geschnittene Porree dazu.

Anschließend wird das Ganze mit ordentlich Wasser abgelöscht. Zum Schluss kommen die Beinscheibe sowie die Rinderknochen dazu. Etwas Salz und Pfeffer reicht, nur nicht zu viel. Abschmecken tun wir später. Das ganze köchelt jetzt für gut 2 stunden vor sich hin. Zwischendrin werden hier die Abschnitte der Hohen Rippe hinzugefügt. Daraus wird ein extrem kräftiger Sud, der dem Gulasch einen richtige Geschmackskick gibt. 

Das Fleisch vorbereiten

Ist das nicht ein herrliches Herbstwetter? So ist das Kochen im Freien ein absoluter Genuss. 

Bevor ihr loslegt, könnt ihr schon einen kleinen Anzündkamin mit Briketts vorbereiten.  

Da liegt die tolle hohe Rippe. Es ist ein sehr schmackhaftes Fleisch und perfekt für Gulasch geeignet. Ihr müsst es nur ein wenig vorbereiten.

Der Dutch Oven verwandelt so manches zähes Stück Fleisch in butterzarten Genuss. Diesen harten Knorpel oder Knochenstücke müssen dennoch entfernt werden. – Die Abschnitte inkl. dem Knochen, wandern direkt in die angesetzte Fleischbrühe. Das lohnt sich noch, da wir die Fleischbrühe nachher immer wieder nach kippen werden. 

Auch das Fett schneide ich ab. Selbstredend wandert auch der Fettrand in den Topf. Hier wird nichts weggeworfen. Jetzt wird das Fleisch gewürfelt. Aber mal ehrlich, ist das nicht eine grandiose Marmorierung? 

Einwand: Hier war mir schon klar, das das Fleisch recht wenig ist. Das sind knapp 750g. Letztendlich reicht das aber für eine 4 Köpfige Familie. Das ganze habe ich gestreckt mit den Mettklößchen, Holzfällersteak und dem Fleisch der Beinscheibe.

Macht euch nicht verrückt. Im Dutch Oven geht nichts verloren. Das Essen ist daher unglaublich gehaltvoll. Dennoch würde ich beim nächsten mal eine zweite Scheibe der hohen Rippe empfehlen. 

Die Zwiebeln werden fein geschnitten. Die Paprika wird in grobe Stücke geschnitten. Diese lösen sich nachher ohnehin im Dutch Oven auf – daher könnt ihr sie in der Größe lassen. 

Grill Setup

Heute wird wieder gedutched! Sucht euch für euren Dutch Oven einen windgeschützten Ort. Ich schwöre dabei auf meinen Thüros Toronto.  Bei dem ist die Belüftung der Kohlen sehr gut gewährleistet.

Wir starten mit einem ganzen, kleinen, Anzündkamin voll. Dieser wird komplett ausgekippt. Die Kohlen sorgen gleich für die notwendige Hitze zum Anbraten des Fleischs. 

Erst kommt etwas Öl dazu, anschließend das Fleisch. Lasst das Fleisch ruhig für 5 Minuten ordentlich anbrennen. Erst dann wird es gewendet. 

Wenn das Fleisch angebraten ist, kommen die Zwiebeln dazu. Auch die sollen noch einmal richtig Farbe bekommen.

Jetzt ist es an der Zeit den ersten Schwung der Rinderbrühe abzufüllen. 

Dazu gieße ich die Brühe durch ein Sieb. Ihr seht die Fettaugen. Ihr seht quasi wie kräftig die Brühe bereits jetzt ist. Der Rest köchelt weiter vor sich hin und wird später noch verwendet. 

Mittlerweile kommt die Paprika dazu. Bevor die Rinderbrühe dazu kommt, kommt noch das Tomatenmark in die Mitte. Das sollte einmal kurz angeröstet werden.

Nachdem alles ordentlich angebraten ist, wird es mit zwei Flaschen Malzbier abgelöscht. 

Der Sud riecht bereits jetzt schon grandios. Jetzt kommen Salz und das Paprikapulver dazu. 

Anschließend kommt der erste große Schwung an Rinderbrühe dazu. 

Die Mettklößchen, eine Resteverwertung, waren am Ende eine absolut gelungene Einlage. 

Die Kohlen werden wie folgt verteilt:

Unten platziere ich schon wieder frische Briketts. Die Brennen langsam durch und halten so über eine lange Zeit die Temperatur. 

Jetzt heißt es 6 Stunden warten. Legt immer wieder Briketts nach, so das sie nicht ausgehen und rührt ab und zu einmal um. Wenn die Flüssigkeit nachlässt, kippt ihr einfach noch etwas von der Brühe nach. 

Aber im wesentlichen: Entspannt euch und schaut vielleicht, so wie wir, einem Mäusebussard beim Fliegen zu.

Nach knapp 6 Stunden ist das Malzbier Gulasch fertig.  

Zum Andicken habe ich etwas, ca. 1 EL, Malzena in Wasser angerührt. Das kommt vorsichtig, nach und nach dazu. Nicht zu viel auf einmal. Schaut wie euch die Sämigkeit am Besten gefällt. 

Wahnsinn oder? Jetzt geschieht das Umrühren auf eigene Gefahr. Das Fleisch ist so butterzart, das es leicht zerfällt.

Es ist dennoch noch bissfest. Also keine Angst, ihr beißt nicht auf Brei. 😉  

So kommt der Dutch Oven vom Feuer. Es kann serviert werden. 

Das Servieren

Der Sud ist der absolute Wahnsinn. Daher würde ich mehlige Kartoffeln empfehlen. Die können den Sud perfekt aufnehmen. 

Was eher als Dekoration gedacht war, entpuppte sich als perfekte Beilage. Das Basilikum passt hervorragend zum Malzbier Gulasch. Da ich es gerne schärfer mag, habe ich in meine Teller noch eine Chili hinzugefügt.

Ingesamt ist das ein tolles Rezept, was ich euch allen empfehlen kann. Leere Teller sind immer die beste Bewertung.

In diesem Sinne, bis zum nächsten Mal // Everything ist Better with Bacon!

 

 

 

Ein Gedanke zu „Malzbier Gulasch aus dem Dutch Oven // Mega!“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.