Linsensuppe 2.0 aus dem Dutch Oven

An einem kalten Herbsttag erfreut sich jeder an einer warmen, kräftige Linsensuppe.

Die Linse ist mit ihren  Vitaminen, Mineralstoffen, Balasstoffen eine echte Eiweißbombe (23g auf 100g)  und daher perfekt für Sportler geeignet.

Viel Spaß damit!

Linsen

In Vorderasien werdenLinsen seit 8000 Jahren angebaut und gelangten über Ägypten und Rom zu uns.

Ich hätte nie gedacht, wieviele wertvolle Nährstoffe diese unscheinbaren Linsen enthalten.

Linsen sind eine perfekte Nahrung für Sportler. Mit 23g Eiweiß pro 100g sind die eine wertvolle Eiweißquelle. Die Balaststoffe sorgen für eine lange Sättigung und beugen sogenannten Heißhunger Attacken vor.

Als wenn das noch nicht genug ist, liefern Linsen Mineralstoffe wie: Calcium, Magnesium, Kalium, Phosphor und Zink. Eisen ist in hohen Mengen enthalten und die Vitamine der B-Gruppe sind gut für unser Nervensystem.

Die Außenküche

Ein kalter Herbsttag ist perfekt geeignet für eine leckere Linsensuppe. In meinem Rezeptbeitrag vom Februar 2018 (Linsensuppe) hatte es leicht geschneit. Die Kochstelle war damals noch nicht überdacht gewesen. – Aber es hat funktioniert.

P1420838

Mittlerweile genieße ich jedoch die überdachte Außenküche. Der Dutch Oven steht viel geschützter und die Arbeitsfläche ist einfach toll. Wer wissen möchte, wie ich sie gebaut habe, schaut doch hier gerne vorbei:  Meine neue Außenküche

Zutaten

Im Wesentlichen ist es das Selbe Rezept wie 2018. Ich habe nur die Brühe mit einem Glas Rinderfond vom Metzger des Vertrauens ersetzt.

  • 500g Linsen
  • 2,5 kg Kasselernacken
  • 5 Würstchen
  • 3 Möhren
  • 2 Zwiebeln
  • Butterschmalz
  • 2 Kartoffeln
  • 1 Glas Rinderfond vom Metzger des Vertrauens
  • 3 Lorbeerblätter
  • 1 EL Majoran
  • Salz
  • Pfeffer

Auf Wunsch:

  • Balsamico Essig

Die Linsen werden wieder über Nacht eingeweicht. Bei der Verwendung der klassischen gelben Tellerlinsen ist das Einweichen nicht unbedingt notwendig. Das Einweichen sorgt dann eher dafür, das die Linsen beim Kochen zerfallen.

Ich bereite schon einmal einen kleinen Anzündkamin mit Briketts vor. 

Die Zwiebeln werden scharf in Butterschmalz angebraten. Dazu kommen alle Kohlen unter den Dopf. 

Einer der Kasselernacken wird grob gewürfelt. Der andere kommt später dazu.

Sobald die Zwiebeln etwas Farbe bekommen haben, kommen die Wüfel dazu.  Auch der Kasselernacken wird scharf angebraten. 

In der Zwischenzeit werden die Karotten…

Sowie die Kartoffeln in feine Stücke geschnitten.  

Beides kommt in den Dopf. 

Darauf wird der zweite Kasselernacken platziert. Der wird später noch gewürfelt. 

Jetzt kommen die Linsen dazu. 

Ein Glas Rinderfond vom MdV sorgt für die nötige Flüssigkeit. Wenn das nicht reicht, gießt ihr einfach etwas Wasser nach.

Die Linsen sollten leicht mit dem Wasser bedeckt sein.  

 

Jetzt heißt es,  den Deckel zu schließen. Die Kohlen werden jetzt so verteilt, das oben mehr Kohlen liegen wie unten. Sonst brennen die Linsen  unten an.

Nach 2 Stunden war mir die Linsensuppe noch zu flüssig. Daher habe ich sie noch für 20 Minuten,  ohne Deckel, köcheln lassen.

Mittlerweile habe ich den Kasselernacken noch gewürfelt und 5 Würstchen in den Dopf getan.

Dabei ist häufiges Umrühren besonders wichtig. Je dickflüssiger die Erbsen werden, desto schneller brennen sie unten an. 

Perfekt oder? Beim Abschmecken kann noch mit Salz, Pfeffer und Balsamico Essig nachgewürzt werden. Viel mehr braucht ihr nicht tun.

Die Stärke der Kartoffeln sorgen für eine natürliche Bindung. Die Erbsensuppe ist, auch dieses mal, wieder perfekt geworden. 

Fertig ist eine richtig schöne Mahlzeit für die kalten Herbsttage. Alleine der Duft ist schon gewaltig. Mit dem Dopf (12er Dutch Oven) könnt ihr locker 15-20 Personen satt bekommen. Reste können wunderbar eingefroren werden. Alternativ gehen auch Verschließbare Plastikgefäße die im Kühlschrank gut eine Woche halten.

In diesem Sinne, bis zum nächsten Mal! // Everything is Better with Bacon!

 

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.