Außenküche – Update inkl. Terrassenheizer

Ich habe meine Außenküche, seit meinem letzten Bericht „Meine neue Außenküch“ verändert.  Das Update möchte ich euch nicht vorenthalten.

Ein Punkt beschäftigt sich dabei um das Thema „Wärme“ auf der Terrasse.

Viel Spaß damit.

Die Ausgangslage

Meine erste „Außenküche“.  🙂img_6660

Die erste Variante meiner Außenküche war noch recht spärlich. Hatte aber Ablageflächen, eine Kochfläche, einen Wok und einen Grill. P1490975

In meinem Beitrag „Meine neue Außenküche“ habe ich die Umbaumaßnahmen detailliert beschrieben. So sah die Arbeitsfläche dann aus. P1600243

Zeit für ein Update

Jetzt wurden die Arbeitsfläche erweitert und um Ablageflächen erweitert.

Die Abdeckung für den Thüros kann auch als Arbeitsfläche verwendet werden.  

Die Steine, in denen jetzt das Holz gelagert wird, passen hervorragend unter das Seitenelement vom Gasgrill.

Die Anzündhölzer werden für den Pizzaofen und Raketenofen verwendet. 

So ist eine eine recht große Arbeitsfläche entstanden. 

Der Kugelgrill findet am Eingang platz. Das passt bei uns gerade so noch. 

Zeit für Wärme

Die Tage werden kälter, da ist eine Wärmequelle auf der Terrasse etwas schönes.

Unter eine Terrassenüberdachung ist offenen Holzfeuer nicht zu empfehlen, da sich der Qualm unter dem Glasdach sammelt. Ein weiterer Vorteil ist natürlich, das ihr nur so lange heizt, wie ihr es benötigt.

Terrassenfeuer: Enders Nova LED

Mir gefällt das Enders Terrassenfeuer richtig gut. Die Flamme brennt seit Wochen mit einer 5 L Gasflasche.

Herstellerangaben:

  • extra lange Brenndauer (44-111 Stunden/8 kg)
  • 2,5 KW

Viel zum Zusammenbauen gibt es nicht. Der Brenner kommt größtenteils fertig montiert zu euch. 

Die Flamme brennt sehr zuverlässig. Wenn sie mal nicht zünden mag, tut es auch ein langes Streichholz.

Mit den LEDs sorgt das Feuer für ein richtig schönes, gemütliches Ambiente auf der Terrasse.

Terrassenheizer: Enders Polo 2.0

Deutlich mehr Wärme erzeugt der Enders Polo 2.0. Der schafft es auf bis zu 6 kW und ist damit in der Lage eine Terrassenüberdachung gut zu beheizen.

  • 3 – 6 kW stufenlose Leistungsregulierung
  • 25 – 50 Stunden Betriebsdauer bei einer 11 kg Flasche

Der Enders Polo kommt zerlegt an und muss zusammengebaut werden. 

Die Anleitung und gut nummerierten Schraubenbeutel lassen kaum Fragen zu.

Eine zweite Person ist bei dem einen oder anderen Schritt hilfreich. 

Da steht er. Sieht fast wie ein Leuchtturm aus. 

Was mir an dem Brenner gefällt ist, das er auf Sitzhöhe wirkt. Dadurch ist er recht kompakt und heizt dennoch eine gute Fläche. 

Mal sehen was mir noch so für Ideen einfallen.

In diesem Sinne, bis zum nächsten Mal. // Everything is Better with Bacon!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.