Weihnachtlicher Kaiserschmarrn

Heute gibt es einen besonders lockeren, fluffigen Kaiserschmarrn. Da wir Weihnachten haben, reiche ich dazu ein selbst hergestelltes Apfelmus mit weihnachtlichen Gewürzen.

Das ist ein absoluter Traum!

Zutaten

Für den Teig

  • 4 Eier – am Besten von freilaufenden Hühnern
  • 400 ml Sahne
  • 1 EL Zucker
  • 150g Mehl Typ 405
  • Rosinen (optional)

Zum Backen

  • 1 EL Butterschmalz

Zum Garnieren

  • Puderzucker

Zubereitung: Weihnachtliches Apfelmus

Die Äpfel werden geschält und klein geschnitten. In ein Teeei kommt das Ankerkraut Glühweingewürz. Zusammen mit dem Zucker und dem Wasser wird das ganze so lange gekocht, bis die Äpfel schön weich sind.

Anschließend wird das ganze nur noch püriert. (Natürlich ohne Teeei). Fertig. Das geht wirklich ganz schnell nebenbei.

P1550805

Zubereitung: Kaiserschmarrn

Zwischenstop: Der Backofen wird jetzt auf 200 °C vorgeheizt.

Die Zubereitung geht recht schnell und der fertige Teig sollte nicht zu lange stehen, da er sonst seine fluffige Konsitenz verliert.

Die Eier werden getrennt. 

Das Eigelb wird zusammen mit dem Mehl und der Sahne zu einer glatten Masse verrührt. 

Jetzt kommt der Zucker dazu.

Wenn das ganze so aussieht, ist der Teig perfekt. Wir brauchen ihn gleich. Aber vorher müssen wir uns um den Eischnee kümmern. 

Das Eiweiß wird mit einem Handmixer zu Eischnee geschlagen. So wird der Kaiserschmarn besonders locker.

Zwischenstop: Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt um die Pfanne auf den Herd zu stellen. Etwas mehr wie mittlere Stufe. Darin kommt ein guter EL Butterschmalz dazu.

Ganz vorsichtig kommt jetzt der Teig dazu. 

Das ganze wird so lange gerührt bis eine glatte, cremige Masse entsteht. Perfekt!  Ich hatte leider keine Rosinen gehabt, sonst hätte ich sie jetzt dazugegeben. 

Der Teig, darf nicht zu lange stehen. Daher ist es so wichtig, die Pfanne rechtzeitig vorzuheizen. Geübte können bereits vor dem Eischnee die Pfanne auf den Herd stellen.

Jetzt kommt der gesamte Teig in die Pfanne und wird für 1 Minute (!) gebacken. Bitte nicht länger. Der Teig wird am Boden schnell dunkel. 

Eine Minute ist schnell vorbei. 

Jetzt kommt die Pfanne in den, auf 200 °C,  vorgeheizten Backofen. 

Nach 10 Minuten ist der Kaiserschmarn fertig gebacken. 

Die Pfanne kommt zurück auf das Kochfeld. Stellt es auf mittlere Hitze. Seht wie leicht sich der Teig vom Boden löst. 

Es kann sein, das der Kaiserschmarn innen nicht ganz durch ist. Das macht aber nichts. Ihr könnt ihn jetzt nach Herzenslust zerreißen.

Die Pfanne ist heiß. Jetzt kommt noch ein EL Zucker dazu und wird mit zusammen mit dem Kaiserschmarn noch einmal ordentlich karamellisiert.  – Fertig ist der Kaiserschmarn.

 

Das Servieren

Über den Kaiserschmarrn kommt eine ordentliche Ladung Puderzucker.

Als Beilagen kommt im Original eine Art Pflaumenmus dazu. Da aber Weihnachten ist, habe ich mich für ein weihnachtliches Apfelmus entschieden.  Grundsätzlich ist jede Beilage erlaubt die ihr am Liebsten mögt. Klasse sind z.B.  auch Blaubeeren.

In jedem Fall geht Kaisermarrn immer. Ob als Hauptspeise, Nachspeise oder zum Kaffee. Lecker!

In diesem Sinne, bis zum nächsten Mal! // Everything is Better with Bacon!

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.