One Pot BBQ: Rinderfilet Spieße mit Beilagen

Es gibt Rinderfielt- und Duroc-Spieße mit Rosmarin Butter Champignons. Als weitere Beilagen gibt Ofenkartoffeln und gedünstete Zucchini in Olivenöl und Rosmarin. Gegrillte Cocktail Tomaten runden das Menü ab.

Das besondere dabei? Ich bereite das gesamte Menü auf meinem Thüros Toronto mit BBQ Schwenkhaube zu.

Ihr seht also einige spannende Grilltechniken, die mit der Thüros Schwenkhaube möglich sind. Natürlich ist das Grundprinzip für alle Grills mit Deckel anwendbar.

Zutaten

Hauptgang

  • Rinderfiletkopf und Spitze
  • Duroc Rücken in Scheiben
  • Salz & Pfeffer

Beilage 1: Rosmarin Champignons

  • Champignons
  • Rosmarin
  • Butter
  • Salz & Pfeffer

Beilage 2: Ofenkartoffeln

  • 4 kleine Kartoffeln
  • Kümmel
  • Meersalz
  • Öl

Beilage 3: Zucchini mit Tomaten

  • Zucchini
  • Olivenöl
  • Cocktail Tomaten

Den Centercut vom Rinderfilet habe ich schon zu leckeren Medaillons verarbeitet. Der Filetkopf und die Filetspitze eignen sich hervorragend für leckerste Spieße.

Vorbereitung

Das Fleisch

Die Silberhaut geht tief in den Filetkopf. Die muss sauber ausgelöst werden. 

Anschließend werden schöne Stücken geschnitten, die sich, je nach Spieß, gut aufspießen lassen.  

Das Filet ist so zart, ihr könnt es mit zwei Fingern auseinanderreissen. Schneidet die Stücke daher nicht zu klein.  Kurz mit Salz und Pfeffer gewürzt, kann es Aufgespießt werden. Der Duroc Rücken kann in dicke Würfel geschnitten werden. Anschließend wird das Fleisch einmal zur Seite gestellt.

Die Beilagen

Die Kartoffeln werden mit Schale in gut gesalzenen Wasser mit Kümmel gekocht. Die Kartoffeln sollten gut gar sein. Wenn sie gar sind, werden sie in Öl geschwenkt und zur Seite gestellt.

Die Champignons werden geputzt und geviertelt.

Die Zucchini wird in Scheiben geschnitten und in Olivenöl, Meersalz und Rosmarin eingelegt.  

Grill Setup

  • Thüros Kaminzuggrill mit Schwenkhaube
  • Wasserschale
  • direktes und indirektes Grillen

Zuerst werden Briketts zum Glühen gebracht.  

Wir werden gleich den gesamten Raum ausnutzen, den wir haben.

Die Wasserschale kommt in die Mitte. Die Kohlebriketts kommen gleich nach aussen. Das Wasser in der Schale sorgt nachher dafür, das das Gemüse in einem feinen Wasserdampf garen kann.

Die obere Ruhezone wird mit einem Gitter aus einem Bräter vergrößert. Darauf kommt die Zucchini. Sie sollte nicht direkt über die Kohlen liegen. 

Der Gemüsekorb passt perfekt auf die Wasserschale. Die Champignons liegen dabei nicht im Wasser, sondern kurz darüber. Etwas Butter und Rosmarin kommen zusammen mit Pfeffer und Meersalz dazu. 

Darauf kommen die jetzt die geölten und gegarten Kartoffeln.

Die Spieße kommen an die Seite und werden zunächst direkt gegrillt. Die Tomaten kommen erst später dazu. Sie brauchen nicht so lange.

Jetzt wird der Deckel geschlossen. 

Nach gut 8 Minuten werden die Spieße gewendet. Nach gut 16 Minuten kommen sie in die indirekte Zone.  

Jetzt kommen die Tomaten dazu. 

Auf der rechten Seite ist übrigens Duroc Rücken auf dem Spieß. 

Nach weiteren 30 Minuten bei knapp 130 °C  ist das Gemüse fertig. Ich halte es noch etwas warm.  

Fertig!

Das Gemüse ist fertig. Natürlich könnt ihr den Gemüsekorb mit jedem Gemüse füllen das ihr mögt. Ich finde die Zubereitung unheimlich praktisch. 

Die Bilder sind am Ende leider etwas dunkel geworden. Lecker war es auf jeden Fall.

In diesem Sinne, bis zum nächsten Mal! // Everything is Better with Bacon!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.