Crispy Cocos Chicken Nuggets *Light-Version*

Richtig leckere, krosse, knusprige Kokos Hähnchen Nuggets – ohne frittieren? Wie das geht? Das zeige ich euch.

Die Zubereitung ist so fettarm wie möglich. Das Ergebnis wird euch begeistern.

Zutaten

  • 1kg Hähnchenbrust Filet
  • Cornflakes
  • Kokus fein geraspelt
  • 2 EL Salz
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1 TL Zimt
  • 2-3 Eier

Empfohlenes Equiptment:

Vorbereitung

Eine einfache Gewürzmischung wird angerührt. Salz, Paprikapulver, Knoblauchpulver und Zimt. 

Die Gewürzmischung wird zum Teil für die Panade verwendet. Der Rest kommt nachher zum Ei.  Am Besten gelingt es mit einem Multizerkleinerer die Cornflakes gleichmäßig zu zerkleinern. Alternativ können sie auch zerdrückt oder in einem Beutel mit einem Küchenhammer zerkleinert werden.  

Das Ergebnis mit dem Gerät ist richtig schön gleichmäßig und es geht sehr schnell. 

Lasst nur die Brösel nicht zu fein werden. Am besten funktioniert das wenn ihr beim Zerkleinern immer kurze Stöße gebt.

Die Panade wird jetzt mit geraspelter Kokosnuss vermischt. 

Das Panieren

Das Hähnchenbrustfilet wird in feine, gleichmäßige Stücke geschnitten. Ich hatte sonst größere Stücke geschnitten. Diese sind etwas feiner.

In einer Schüssel kommen 2-3 Eier und der Rest der Gewürzmischung. Darin werden die Hähnchenstücke gewälzt.

 

 

Anschließend kommt alles in die Panade. Es wird alles schön gewälzt, so das überall gleichmäßig viel Panade ist.

So vorbereitet können die Nuggets auch eingefroren, oder aber auch direkt verarbeitet werden. 

Das Backen

Ich habe die Nuggets sonst immer frittiert. Das hat zur Folge das sich das Öl in die Panade eingesaugt hat und die Nuggets quasi vor Fett getrieft haben. Heute verwende ich einen Backofen, möchte euch aber die Alternative im Kugelgrill nicht vorenthalten.

Alternativ zum Backofen: Platziert die Nuggets in den indirekten Bereich eures Kugelgrills. Bepinselt die Nuggets ganz leicht mit Öl. Deckel schließen und ab und zu wenden. (Beispielfoto mit Chicken Wings)IMG_2089.jpg

Die Variante im Backofen:
Das Backblech wird mit Backpapier belegt und mit Öl eingestrichen. Nehmt gerne ein Küchenpapier. Die Ölschicht soll nur ganz dünn sein. 

Darauf werden jetzt die Nuggets gelegt. 

Anschließend kommt das Blech in einen auf 180 °C vorgeheizten Backofen. Je nach Größe der Nuggets variiert natürlich die Backzeit. Bei den recht kleinen Nuggets genügen 2 x 10 Minuten.

Nach 10 Minuten werden die Nuggets einmal gewendet. 

Nach 20 Minuten sind die Nuggets goldgelb und unglaublich knusprig.

Am Besten werden sie direkt, heiß gegessen.

Wunderbar! Die Kokosraspeln geben den Nuggets eine wunderbare exotische Note. Auch ohne frittieren sind die Nuggets richtig schön knusprig geworden. Von nun an, bereite ich die Nuggets nur noch so zu. Ihr müsst das unbedingt auch einmal probieren.

Bis zum nächsten Mal! // Everything is better with Bacon!

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.