Pizza backen

Ich möchte eine Pizza, mit knusprigen, dünnen, Boden. Der Belag darf nicht verbrannt sein.

Der Backofen muss beim Backen so heiß wie möglich sein. Ideal wäre ein Pizzastein, den ich aber (noch) nicht habe. Der Backofen sollte eigentlich mindestens auf 300 °C vorgeheizt sein. Das schafft ein Handelsüblicher Backofen nicht. Natürlich ersetzt mein Spezial Tipp keinen original Pizzaofen – aber ihr kommt schon ziemlich nah ran.

Hier schon einmal zum Genießen das Ergebnis:

IMG_2060
So sieht für mich ein perfekter Pizzaboden aus.
IMG_2064
Die Oberseite ist nicht verbrannt.

Tipp 1 – Heiß muss es sein

Zum Aufheizen verwende ich Umluft mit Ober und Unterhitze. Das Aufheizen kann ruhig 30 Minuten geschehen. Nehmt zur Sicherheit ein Thermometer (BBQ Funkthermometer).

Tipp 2 – Backen bei NUR Unterhitze

Jetzt tue ich die Pizza, im runden Pizzablech auf den, heißen, Backofenboden. Den Ofen schalte ich ab jetzt auf NUR Unterhitze. Nach ca. 20 Minuten ist die Pizza fertig.

Der Belag ist noch saftig, der Teig knackt beim hineinbeißen. So muss das sein! In diesem Sinne, viel Spaß beim Nachbacken.

Everything is better with bacon

%d Bloggern gefällt das: