Archiv der Kategorie: Steak Cuts

Steak Cut: Tomahawk Steak

Ein Tomahawk Steak ist ein besonders auffälliger Steak Cut. Im Grunde ist es ein Ribeye Steak, welches aus dem vorderen Rücken geschnitten wird, mit einem extra langen Knochen. Der Cut wird auch als Prime Rib Bone In bezeichnet.

Die besondere Form erinnert an ein Tomahawk, weshalb diese Bezeichnung die geläufigste ist.

Steak Cut: Tomahawk Steak weiterlesen

Steak Cuts: Das Tri-Tip Steak

Das Tri-Tip Steak oder auch Bürgermeisterstück ist ein besonders aromatisches Fleisch. Es stammt aus dem inneren Bereich der Hüfte und liegt oberhalb der Kugel. Vom Geschmack her kommt es daher, als Steak gegessen, einem Hüftsteak sehr nahe.

Das Fleisch ist nicht ganz so einfach zu zubereiten. Wie euch das Tri-Tip Steak am Besten gelingt, erfahrt ihr hier bei mir.

Steak Cuts: Das Tri-Tip Steak weiterlesen

Duroc Schweinskarree // Absolute Spitzenklasse!

Duroc Schweine sind eine Kreuzung aus Jersey-Schweinen und Iberico Schweinen. Diese besonders robusten Tiere haben eine hervorragende Marmorierung. Das garantiert einen absolut hervorragenden Fleischgenuss.

Diese Schweine stammen vom Bauer Rienhoff bei Bad Oldesloe. In dem gut bäuerlichen Hof wachsen die Schweine mit viel Platz und Auslauf heran. Lange Wege zum Schlachthof bleiben den Tieren erspart, da sich dieser nur 15 Minuten vom Hof befindet. Eine gute Tierhaltung ist die Basis für eine top Fleischqualität.

P1540753

Duroc Schweinskarree // Absolute Spitzenklasse! weiterlesen

Steak Cut: Hüftsteak

Das Hüftsteak gilt als das feinste Steak aus der Keule. Es ist mit 22% Eiweiss bei 3% Fett ein echtes Fittnesssteak. Richtig prepariert ist es an Zartheit kaum zu überbieten. Dieses Stück ist eine Färse aus bäuerlicher Haltung aus Oberschlesien. Ein absolut megazartes Gedicht.

Ich zeige euch, wie ihr daraus ein butterzartes Gedicht zaubert.

Steak Cut: Hüftsteak weiterlesen

Steak Cut: Côte de Boeuf // Ochsenkotelette

Côte de Boeuf, auch Ochsenkotelett oder Hohe Rippe genannt, ist ein Kotelett das aus dem Lendenbereich des Rinds geschnitten wird.

Die feinen, gleichmäßigen Fettadern machen dieses Stück Fleisch unheimlich saftig und zählt nicht umsonst zu den Stars in zahlreichen Sternerestaurants. Dry Aged wird der würzige Geschmack besonders hervorgehoben. – In meinen Augen ein Spitzen Steak.

Info: Es ist das erste Steak, das meine neue Kategorie „Steak-Cuts“ einweihen darf. In dieser Kategorie werde ich die einzelnen Steak Cuts beschreiben. Dazu gibt es immer einen Tipp zur Zubereitung.

Steak Cut: Côte de Boeuf // Ochsenkotelette weiterlesen

Steak Cut: Top Blade Steak / Roast

Ein Top Blade Roast bzw. Steak ist eines der Top Secret Cuts die ich in dem Secret Cuts Seminar: Beef, Beer & BBQ-Party kennen lernen durfte.

Eine solche Perle kann, richtig zubereitet, ein absoluter Traum sein.

Ich zeige euch, wie ihr Fehler vermeidet, um wirklich ein Traum Steak genießen zu können.

Steak Cut: Top Blade Steak / Roast weiterlesen

Secret Cuts Seminar: Beef, Beer & BBQ-Party

Das war wieder ein tolles Event bei Rothe in Lüneburg.

Es gibt abseits von Rumpsteak, Ribeye und Rinderfilet noch weitere, eher unbekannte Cuts vom Rind. Im vorderen Teil des Rinds verbergen sich Steaks und Braten, die viel zu schade sind, um als Burger und Wurst zu enden. Und genau um diese, sogenannten Secret Cuts ging es in diesem Seminar.

Secret Cuts Seminar: Beef, Beer & BBQ-Party weiterlesen