Turk Eisenpfanne

Hier möchte ich eines der wichtigsten Brat-Utensilien in der Küche aber auch für den Grill vorstellen. In meinen Augen darf eine Eisenpfanne in keiner Küche fehlen. Warum? Das erfahrt ihr hier.

Warum eine Eisenpfanne

Die besondere Eigenschaft einer Eisenpfanne ist, das sie besonders heiß werden kann. Genauso schnell wie die Pfanne aufheizt, kühlt sie auch wieder ab, wenn sie zur Seite geschoben wird. Also anders wie eine Gusseiserne Pfanne, die lange die Wärme speichert und gut leitet.

Die schlechte Wärmeleitfähigkeit ist kein Mangel, sondern eine klasse Eigenschaft, die ich sehr gerne nutze. Auf einem Kohlegrill kann ich die Pfanne zur Hälfte über die Kohle schieben, dann wird auch nur die Hälfte richtig heiß. Auf der anderen Hälfte kann ich bereits fertiges Gemüse parken, ohne das es dort verbrennt. Wird mir die Pfanne zu heiß, einfach komplett in den indirekten Bereich des Grills schieben.

IMG_2028

Da eine Eisenpfanne unverwüstlich ist, ist sie hervorragend zum Zubereiten von Gerichten auf dem offenem Feuer geeignet. Sie ist sofort nach wenigen Sekunden über der heißen Glut heiß.

Auf dem Grill nutze ich die Pfanne hauptsächlich für tolle Gemüsepfannen, die als Beilagen dienen. Bei geschlossenem Deckel kann das Gericht in der indirekten Zone schön nachziehen oder auch mit Käse überbacken werden. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

IMG_2041 2

Ich habe mich für eine Turk Eisenpfanne entschieden. Die besondere Hitze der Eisenpfanne kommt insbesondere bei Steaks und auch Bratkartoffeln perfekt zur Geltung.

IMG_1975

Die Patina

Vergesst den Mist mit  Pfannen mit Antihaftschicht. Egal wie die Schicht versiegelt ist.  Egal was für Fantasienamen die Werbeindustrie verwendet. Egal wie teuer die Pfanne ist. Die Schicht löst sich mit der Zeit auf. Mit einer Eisenpfanne habt ihr den gleichen Antihaftschichteffekt. Zugleich ist sie nahezu unverwüstlich. Teurer ist so eine Pfanne auch nicht.

Durch die eingebrannte Patina (Fettschicht) ist ein Anbrennen kaum möglich. Vor der Verwendung reibe ich die Pfanne kurz mit etwas Öl ein – fertig.

Meine Turk Eisenpfanne wurde bereits eingebrannt geliefert. Geht die Schicht durch falsche Pflege mit Spülmittel verloren, kann die Patina z.B. auf einem Grill schnell wieder hergestellt werden. Das geht auch in der Küche, aber die große Hitze durch die Glut baut die Patina schneller auf und stinkt die Küche nicht voll.

Auf dem Bild ist gut zu erkennen, das blanke Stellen hervorschauen. Das war mein Fehler in der Reinigung.

IMG_2075.jpg

Nach einigen Gemüsepfannen auf dem Grill, hat sich die Patina wieder von selbst aufgebaut.

IMG_2065

Gerichte

Rösti in einer Turk Eisenpfanne. Kross und Knusprig – vom Anbrennen keine Spur. Spiegeleier, Rühereier – es gibt kaum Grenzen. Viel Öl ist nicht notwendig. Leicht einreiben reicht vollkommen aus. Mir ist hier noch nie etwas angebrannt.

Wenn das Steak doch einmal fest sitzt, schiebt die Pfanne kurz von der heißen Platte. Dann beginnt das Steak zu „schwitzen“ und löst sich von selbst.

IMG_2079

IMG_2071

IMG_2006

IMG_2031

Reinigung und Pflege

Gereinigt wird die Pfanne nur mit Wasser. Anschließend abtrocknen und ganz leicht einölen. Es steht überall die Warnung davor Spülmittel zu verwenden. Ja das ist auch korrekt und sollte möglichst vermieden werden. Auf gar keinen Fall darf die Pfanne in die Spülmaschine. Wenn allerdings bei hartnäckiger Verschmutzung mal Spülmittel verwendet wird, ist das kein Beinbruch. Wichtig ist nur, anschließend leicht einölen.

Mein Fehler war übrigens, das die Pfanne zu oft über Nacht in der Spüle stand und immer genau an einer Stelle unter Wasser stand. Das mache ich natürlich nicht noch einmal. Aber auch hier ist das kein Beinbruch – siehe meinen Hinweis zur Reparatur der Patina.

Everything is better with bacon

%d Bloggern gefällt das: